Blog

Gelebte Digitalisierung: Die moderne Form der Kundenbindung mit der Kunden-App

Ein Artikel aus den Bereichen Softwareentwicklung, Kundenprojekte
Kira Magedanz
23.04.2018
Kira Magedanz

Eine Kunden-App unterstützt wohl in den wenigsten Fällen bei der Neukundengewinnung. Zur Kundenbindung und -aktivierung ist sie dagegen ein sehr starkes und zeitgemäßes Instrument.

Aktuell arbeiten wir mit einem Versicherer zusammen an einer App für seine Kunden. Die Vorteile aus Kundensicht, alle Versicherungsprodukte stets griffbereit zu haben, liegen auf der Hand. Die Transparenz und der Überblick über abgeschlossene Versicherungen sind sehr viel einfacher gegeben, als wenn die Verträge ausschließlich im Papierformat vorliegen oder sogar in Papierform bei sich getragen werden müssen. Eine App bietet also auch unterwegs ein Gefühl der Sicherheit. Wird dann außerdem noch die Kommunikation über die App ermöglicht und vereinfacht, sodass zum Beispiel im Schadensfall eine kurze Nachricht mit einer Fotoaufnahme über die App versendet werden kann, ist dies ein sehr schneller, zweckdienlicher und bequemer Weg für den Kunden.

Versicherungsapp im Schadensfall

Die Vorzüge für den Versicherer liegen natürlich auch in einer schnelleren, digitalen Kommunikation begründet, die die Abwicklung äußerst effizient gestaltet. Versicherungsangebote können kundenindividuell und an die Lebenssituation angepasst ausgesteuert werden. Es besteht die Möglichkeit, interaktive Konfiguratoren oder Rechner einzubinden und so Empfehlungen für den Kunden zu generieren. Auch der Vertragsabschluss selbst kann über die App erfolgen.

Wie in den meisten Fällen wird neben der App für den Endkunden außerdem eine Webanwendung zur Verwaltung für die Mitarbeiter der Versicherung erstellt sowie an dem Backend zum Datenaustausch zwischen App und Verwaltung gearbeitet. Dies sind sehr typische Komponenten für die Digitalisierung: App, Verwaltung und Server.

Im hier vorgestellten Fall gehen wir iterativ in der Entwicklung vor. Vorab abgestimmte und definierte Funktionen werden umgesetzt und anschließend abgenommen. Dem Kunden wird die Möglichkeit gegeben, zu testen und zu justieren. Ein typisch agiles Vorgehen in der Softwareentwicklung.

Weitere Beiträge der Blogreihe Gelebte Digitalisierung:

Gelebte Digitaliserung: Protokolle und Checklisten per App
Gelebte Digitaliserung: Event Management System

Interesse? Schreiben Sie uns!

Sie möchten ein Software-Projekt mit uns starten oder über Ihre Idee sprechen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Unverbindliche Projektanfrage

In welchen Bereichen können wir Sie unterstützen?