Blog

CodeCamp 2017 für Einsteiger

Ein Artikel aus dem Bereich Cap3 Insights
Birte Kock
13.10.2017
Birte Kock

Das Wochenende aus Sicht der Praktikanten Pascal und Birte

Für uns als frischgebackene Mitglieder bei Cap3 war das CodeCamp 2017 ein ganz besonderes Erlebnis. Schon Wochen zuvor kam das Thema CodeCamp immer wieder auf und es wurden fleißig Pläne für Projekte geschmiedet - man konnte bereits ahnen, dass ein aufregendes Wochenende bevorsteht! Auch wir hatten nach erst 3 Wochen Eingewöhnungszeit bei Cap3 dann die Qual der Wahl aus dem Angebot von Projekten. Entschieden haben wir uns für eine Idee von Basti: Der Konzeption und Umsetzung einer App, mit der man die täglichen Kickerpartien in den Räumlichkeiten von Cap3 durch die Visualisierung der Teams und Spielstände dokumentieren kann. Umgesetzt werden sollte die Idee mit einer React-App, die durch Electron auf einem Raspberry-Pi läuft und über einen angeschlossenes Touchscreen steuerbar ist. Das Projekt war eine optimale Aufgabe für das CodeCamp, da sie Technologien, die wir im ersten Monat bei Cap3 kennenlernen durften, mit einer ziemlich coolen Idee kombinierte. Dazu kam der experimentelle Part mit Raspberry und Touchscreen (an dieser Stelle herzlichen Dank an Cap3 für die Anschaffung der projektspezifischen Hardware!) und der zuvor unbekannten Entwicklung mit Electron.

Voller Spannung und Erwartung ging es dann also in das lange Wochenende mit dem Cap3-Team. Am Samstag um 17 Uhr stand die Abschlusspräsentation an, also galt es: Ran halten!

Dieses Motto wurde jedoch allzu oft durch super Essen, nette Gespräche, Spaziergänge in der Umgebung oder Gesellschafts- und Konsolenspiele unterbrochen, sodass früher als erwartet Samstagnachmittag war und sich langsam Panik und Aufregung im Kreise des Kicker-App-Teams breitmachten. Da sich Paul nach Unterstützung bei anfänglicher Hardwareproblematik dem Projekt angeschlossen hatte, sah man inzwischen vier konzentrierte Gesichter vor den Monitoren brüten. Zum Ende machte ich mir Sorgen um eine unzureichende Präsentation seitens unseres Teams - habe aber schnell feststellen dürfen, dass diese Angst völlig unbegründet war. Es ging in der Vorstellungsrunde schließlich nicht darum, am Ende ein möglichst gutes Ergebnis zu präsentieren, sondern vielmehr um den Bericht von Erfahrungen und Erkenntnissen, die aus den bunt gewählten Projekten entstanden sind. Wir bekamen viele interessante Ergebnisse aus den anderen Projekten zu sehen und stellten letztendlich erfolgreich einen Prototypen unserer Kicker-App vor.

Ansicht der Anwendung zu SpiellaufzeitAnsicht der Anwendung zu Spiellaufzeit

Den Rest des Samstagabends hat das ganze Team mit jeder Menge amüsanter Freizeitgestaltung verbracht, sodass das Wochenende einen lockeren Ausklang fand.

Durch das CodeCamp hatten wir die Gelegenheit neue Einblicke in diverse technische Bereiche zu erlangen und das Team auf eine neue Weise kennenzulernen, sodass an diesem Wochenende wohl nur eine Sache zu kurz kam: Der Schlaf…

Group Foto

Im Ganzen bleibt zu sagen:

Vielen Dank für das großartige Wochenende, wir freuen uns auf die weiteren zwei Monate Praktikum bei Cap3!

Interesse? Schreiben Sie uns!

Sie möchten ein Software-Projekt mit uns starten oder über Ihre Idee sprechen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Unverbindliche Projektanfrage

In welchen Bereichen können wir Sie unterstützen?