Blog

Wareneingangserfassung mit mobilem Scan-Device

Ein Artikel aus den Bereichen Softwareentwicklung, Cap3 Insights
Sören Fenner
20.10.2015
Sören Fenner

Nico und ich widmeten uns in unserem Projekt einer App für mobile Geräte, die Barcodes zur Erfassung von Wareneingängen scannt. Im Hintergrund arbeitet ein schlanker Server und bildet unter anderem die zentrale Daten- und Kommunikationsschnittstelle zwischen Warenwirtschaftssystem des Kunden und den mobilen Scan-Devices.

Die Idee basiert auf Überlegungen bzgl. einer konkreten Anfrage zur Prozessoptimierung eines Kunden. Auf die genauen Spezifikationen möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht weiter eingehen.

Viel wichtiger ist, was wir uns von der Entwicklung dieses Projektes im Rahmen des CodeCamps versprachen: Spannend war hier zum einen die angestrebte umfassende Realisierung dieses interessanten Use-Cases mit all seinen Komponenten und technischen Herausforderungen als Proof of Concept in der knappen verfügbaren Zeit. Zum anderen konnten neben den modernen Scan-Devices mit ASP.NET 5 und MongoDB zwei Technologien erfolgreich ausprobiert werden, mit denen wir zuvor noch nicht gearbeitet hatten.

Die GLOBOS Logistik- und Informationssysteme GmbH – ein Spezialist für Barcodesysteme – stellte uns dankbarerweise für das CodeCamp das aktuelle Gerät FZ-X1 von Panasonic zur Verfügung.

Start der Programmierung des FZ-X1 von PanasonicStart der Programmierung des FZ-X1 von Panasonic

Komponenten unserer Entwicklung:

  1. Android-App auf Demogerät Panasonic FZ-X1
  2. .NET Server Backend mit MongoDB zur Persistierung der Daten
  3. Kleine Web-View zur Anzeige der aktuellen Lieferschein- sowie Erfassungsdaten auf dem Server
  4. Offlinebetrieb und Auto-Sync on Connection
  5. Automatische Reports (z. B. per Email) bei Abweichung von Soll / Ist Liefermengen

Eingesetzte Technologien, u.a.:

  • Android SDK (Version 4.2 Jelly Bean)
  • Panasonic Toughpad SDK
  • ASP.NET 5 Beta 7
  • MongoDB

Team Nico und Sören: Coding-Action beim CodeCamp 2015Team Nico und Sören: Coding-Action beim CodeCamp 2015

Fazit: Dieses spannende Projekt hat schon während der Bearbeitung sehr viel Spaß gemacht und auch nach Abschluss sämtliche Erwartungen erfüllt.

Speziell die Abbildung dieses klassischen, auf den ersten Blick simpel anmutenden Prozesses, der sich durch die unterschiedlichen, verteilten Komponenten, die über das Netzwerk weitestgehend asynchron (Anforderung Offline-Betrieb) kommunizieren, zu einem komplexen Konstrukt zusammensetzt, machte den besonderen Reiz dieses Projekts aus.

So wurden neben den Scan-Devices inkl. App auch die Artikeldatenhaltung mit Zuordnung zu Barcodes, das Serverbackend für Synchronisation zwischen Warenwirtschaftssystem und mobilen Geräten sowie eine Web-View zur Einsicht der Daten und damit im Prinzip alle beteiligten Module des Prozesses realisiert.

Sören Fenner
20.10.2015
Sören Fenner

Interesse? Schreiben Sie uns!

Sie möchten ein Software-Projekt mit uns starten oder über Ihre Idee sprechen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Unverbindliche Projektanfrage

In welchen Bereichen können wir Sie unterstützen?