Blog

ESN beschreitet technologisch neue Wege mit Unterstützung von Cap3

Ein Artikel aus den Bereichen Kundenprojekte, Softwareentwicklung
Felix Magedanz
28.03.2018
Felix Magedanz

Die ESN EnergieSystemeNord GmbH mit Sitz in Schwentinental bietet ein umfangreiches und innovatives Lösungs-, Dienstleistungs- und Produktportfolio in den Kernbranchen Energie- und Wasserwirtschaft, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, öffentliche Verwaltung sowie Industrie.

Für die Entwicklung und Anpassung der oftmals hochkomplexen Softwaresysteme für seine Kunden setzt ESN bisher vor allem auf die bewährte Programmiersprache Java. Für ein nun gestartetes, neues Softwareprodukt entschied man bei ESN, auf moderne Webtechnologien zu setzen, die in jedem Browser lauffähig sind. Hinsichtlich der für die neue Webanwendung am besten geeigneten Programmiersprachen, Frameworks und Architekturen ließ ESN sich von der Kieler Cap3 GmbH beraten. Cap3 entwickelt seit 2011 individuelle, technisch anspruchsvolle Software nach den Wünschen ihrer Kunden. Ebenso bietet das Unternehmen Beratung und Schulungen für den Einsatz von modernen App- und Web-Technologien an.

Screenshot der WebanwendungScreenshot ESN smarter|service Prototyp vom 26.02.2018

Während der Projektlaufzeit entwickelte das ESN-Team, das ohne besondere Vorkenntnisse gestartet ist, mit Unterstützung von Cap3 innerhalb nur eines Monats einen funktionsfähigen Prototyp mit einem interaktiven Web User Interface. Als Technologien kamen React, TypeScript, LESS sowie NODE.js zum Einsatz. Zum Ende des Projekts wurde durchschnittlich jede halbe Stunde eine neue Version der Software in der automatisierten Testumgebung bereitgestellt, was deutlich für die Effizienz der eingesetzten Technologien und Methoden spricht.

„Die Cap3-Entwickler konnten uns von den Vorzügen moderner Webtechnologien wie TypeScript, React, Scala und Play voll überzeugen," so Roland Beutel, Projektleiter/Berater Prozessmanagement bei ESN. „Für den optimalen Wissenstransfer setzten wir auf die Mitarbeit der Cap3-Experten an dem Projekt. So arbeitete ein Cap3-Entwickler bei uns vor Ort zusammen mit unserem Team an dem Prototyp und stand als Ansprechpartner bei Fragen immer zur Seite. Ein weiterer Entwickler sowie ein UI/UX-Designer von Cap3 wurden bedarfsweise hinzugezogen. Unser Entwicklerteam ist begeistert von diesem Vorgehen und freut sich sehr über die Möglichkeit zum Hands-On-Erlernen der Technologien. Der Entwicklungsfortschritt konnte sich sehen lassen und das Projekt konnte planmäßig abgeschlossen werden."

Durch den von Cap3 interaktiv gestalteten Workshop wurden beim Erproben der neuen Technologien Risiken und Zeitaufwand minimiert. Anhand der Erfahrungen aus der Praxis konnte Cap3 ESN bei der Wahl der Technologien eine langwierige Evaluation abnehmen und dem Entwicklerteam helfen, von Anfang an zielgerichtet die Arbeit aufzunehmen.

Interesse? Schreiben Sie uns!

Sie möchten ein Software-Projekt mit uns starten oder über Ihre Idee sprechen? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Unverbindliche Projektanfrage

In welchen Bereichen können wir Sie unterstützen?